Dauerüberzahlerbescheinigung darf auch auf mittelbaren Gläubiger ausgestellt sein

Grundsätzlich muss der Schuldner von Kapitalerträgen Kapitalertragsteuer einbehalten. Sind die Kapitalerträge beim Gläubiger Betriebseinnahmen und wäre die Kapitalertragsteuer aufgrund der Art seiner Geschäfte auf Dauer höher als seine gesamte festzusetzende Einkommen- oder Körperschaftsteuer, ist der Steuerabzug nicht vorzunehmen. In diesem Fall kann der Gläubiger bei seinem Finanzamt eine Bescheinigung (sog. Dauerüberzahlerbescheinigung) beantragen und seinem Schuldner vorlegen (§ 44a Abs. 5 Satz 4 i. V. m. Satz 1 EStG). Der 13.…

weiterlesen

Trockene Brötchen mit Heißgetränk sind kein lohnsteuerpflichtiger Sachbezug in Form eines Frühstücks

Mit am 02.10.2017 veröffentlichtem Urteil vom 31. Mai 2017 (Az. 11 K 4108/14) hat der 11. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass trockene Brötchen in Kombination mit Heißgetränken kein lohnsteuerpflichtiger Sachbezug in Form eines Frühstücks sind. Die Klägerin, ein Softwareunternehmen mit 80 Mitarbeitern, bestellte im Streitzeitraum täglich ca. 150 Brötchen…

weiterlesen

Berücksichtigung von SFN bei Urlaubsabgeltung und Lohnfortzahlung

Auszahlung Urlaubs-/Kranktage: Durchschnittsspeicher muss bezahlte SFN-Zuschläge enthalten Sehr geehrte Damen und Herrn, bei Ihnen fallen regelmäßig Sonn-Feiertags- und Nachtzuschläge (SFN-Zuschläge) an. Bei der Berechnung von Urlaubsentgelt und bei Lohnfortzahlungen sind diese Zuschläge ebenfalls zu berücksichtigen. SFN-Zuschläge müssen lt. BUrlG § 11 im Arbeitsverdienst der letzten 13 Wochen enthalten sein. Richten…

weiterlesen

Übertrag von verbilligten GmbH Anteilen kann zu Lohn führen

  BFH zur verbilligten Überlassung von GmbH-Anteilen als Arbeitslohn   1.Der verbilligte Erwerb einer GmbH-Beteiligung durch eine vom Geschäftsführer des Arbeitgebers beherrschte GmbH kann auch dann zu Arbeitslohn führen, wenn nicht der Arbeitgeber selbst, sondern ein Gesellschafter des Arbeitgebers die Beteiligung veräußert. 2.Die materiell-rechtlichen Anforderungen an den Veranlassungszusammenhang zwischen Vorteil…

weiterlesen

Ermäßigt zu besteuernder Arbeitslohn für eine mehrjährige Tätigkeit

Ermäßigt zu besteuernder Arbeitslohn für eine mehrjährige Tätigkeit 1. Arbeitslohn, der für einen Zeitraum von mehr als zwölf Monaten und veranlagungszeitraumübergreifend geleistet wird, kann als Vergütung für eine mehrjährige Tätigkeit nach der sogenannten Fünftelregelung zu besteuern sein, wenn wirtschaftlich vernünftige Gründe für die zusammengeballte Entlohnung vorliegen. 2. Um einmalige (Sonder)Einkünfte,…

weiterlesen

Lohn- und Gehaltsabrechnung

Rechtssicher Lohnabrechnung   Einer unsere Dienstleistungen ist die Gehalts- Lohnabrechnung. Dies wurde über die Jahre immer komplexer, daher benötigen Sie Hilfe von Profi   Wir bieten folgende Lohn- und Gehaltsabrechnung – Service an: Verrechnung von Überstunden, Prämien, Reisekosten Bereitstellung von Organisationsmitteln für die Aufzeichnung der Lohn- und Gehaltsdaten Erfassung der Lohndaten Alternativ:…

weiterlesen

Mindestlohn für das Friseurhandwerk

Mindestlohn für das Friseurhandwerk   Mit Bekanntmachung vom 9. Dezember 2013, die am 13. Dezember 2013 im Bundesanzeiger veröffentlicht worden ist, wurde der Mindestlohn-Tarifvertrag der Tarifvertragsparteien des Friseurhandwerks rückwirkend zum 1. November 2013 für allgemeinverbindlich erklärt. Der Mindestlohn-Tarifvertrag gilt damit auch für diejenigen unter den Geltungsbereich fallenden Arbeitgeber und Beschäftigten,…

weiterlesen

Blog-Archiv

Weitere informative Beiträge