Lohn-Informationen zum Jahreswechsel 2020 / 2021

Sehr geehrte Damen und Herren, auch in diesem Jahr ergeben sich durch den Jahreswechsel 2020/2021 einige wichtige Lohnänderungen – die für Sie relevantesten Änderungen haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt: 1.) Gesetz zur Rückführung des Solidaritätszuschlags 1995 Das Gesetz zur Rückführung des Solidaritätszuschlags 1995 wurde am 29.11.2019 verabschiedet. Ab 01.01. 2021 ist erstmals die angehobene Freigrenze 16.956 Euro (bisher 972 Euro) anzuwenden, womit der Soli für etwa 90% der…

weiterlesen

Verlustverrechnung aus Termingeschäften – Trading GmbH ein Ausweg?

Ab dem Jahr 2021 können Verluste aus Termingeschäften (Derivate wie Optionen Futures und CFD) und aus dem Verfall von Optionen nur noch bis 20.000 Euro im laufenden Kalenderjahr mit Gewinnen und gleichartigen Geschäften verrechnet werden. Im Jahr 2019 wurde dieser Betrag ab dem Jahr 2021 auf maximal 10.000 Euro festgelegt.…

weiterlesen

Keine Pflicht zur elektronischen Übermittlung der Einkommensteuererklärung bei wirtschaftlicher Unzumutbarkeit

Die Abgabe der Einkommensteuererklärung durch Datenfernübertragung ist wirtschaftlich unzumutbar, wenn der finanzielle Aufwand für die Einrichtung und Aufrechterhaltung einer Datenfernübertragungsmöglichkeit in keinem wirtschaftlich sinnvollen Verhältnis zu den Einkünften steht, die die Pflicht zur elektronischen Erklärungsabgabe auslösen. Das hat der VIII. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) mit Urteil vom 16.06.2020 ( VIII…

weiterlesen

Unwirksamkeit der betriebsbedingten Kündigung eines Stammarbeitnehmers wegen alternativer Beschäftigungsmöglichkeit

Unwirksamkeit der betriebsbedingten Kündigung eines Stammarbeitnehmers wegen alternativer Beschäftigungsmöglichkeit, wenn ein ständig vorhandenes Sockelarbeitsvolumen durch Leiharbeitnehmer abgedeckt wird Die betriebsbedingte Kündigung von Stammarbeitnehmern ist wegen alternativer Beschäftigungsmöglichkeiten unwirksam, wenn der Arbeitgeber Leiharbeitnehmer beschäftigt, mit denen er ein nicht schwankendes, ständig vorhandenes (Sockel-)Arbeitsvolumen abdeckt. Das hat das Landesarbeitsgericht Köln mit zwei…

weiterlesen

Jobcenter muss kein Tablet für iPad-Klasse zahlen

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass Schüler einer iPad-Klasse keinen Anspruch auf Übernahme der Anschaffungskosten eines Tablets durch den Grundsicherungsträger haben. Zugrunde lag das Verfahren einer Sechstklässlerin aus der Region Hannover, deren Familie Hartz IV bezieht. Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres war durch die Schule die unterstützende Nutzung eines…

weiterlesen

Beratung im Gesundheitswesen

Sie sind Arzt, Zahnarzt, Physiotherapeut oder in einem anderen Heilberuf tätig, Als Mediziner im Gesundheitswesen müssen Sie sich immer neuen betriebswirtschaftlichen Herausforderungen wie die Unternehmensnachfolge oder der Praxiserweiterung stellen; hier unterstützen wir Sie mit unserem Know How. Als Steuerberater erstellen wir pünktlich Ihre Lohnabrechnungen, Finanzbuchführung, die Gewinnermittlung und die Steuererklärungen. Wir…

weiterlesen

Sonderabschreibung beim Mietwohnungsneubau nach 7 b EStG

Bis zum Ende des Jahres 2021 wird der  Bau von neuen Mietwohnungen steuerlich gefördert. Die Förderung der Sonderabschreibung beträgt in den ersten vier Jahren bis zu 20% neben der normalen jährlichen Gebäudeabschreibung in Höhe von 2% also insgesamt 28%. Wie immer im Steuerrecht müssen im Vorfeld alle Voraussetzungen geprüft und…

weiterlesen

Blog-Archiv

Weitere informative Beiträge