Gleichgeschlechtliches Ehepaar kann Kosten für eine Leihmutter nicht als außergewöhnliche Belastungen geltend machen

Aufwendungen eines aus zwei Männern bestehenden Ehepaares für eine in den USA durchgeführte Leihmutterschaft führen nicht zu außergewöhnlichen Belastungen. Dies hat der 10. Senat des Finanzgerichts Münster mit Urteil vom 7. Oktober 2021 (Az. 10 K 3172/19 E) entschieden. Die Kläger, zwei miteinander verheiratete Männer, nahmen die Dienste einer in Kalifornien (USA) lebenden Leihmutter in Anspruch. Diese wurde dort in einer Leihmutterklinik künstlich befruchtet, wobei die Eizelle von einer anderen…

weiterlesen

SUPERtrades neue Runde – jetzt noch eine GmbH gründen?

In der aktuellen Ausgabe des Supertrades wir die neue Strategie mit verschiedenen Produkten vorgestellt. Dies sollen die US Optionen, Optionsscheine und Index Zertifikate auf die Wertentwicklung des Optionspaketes sein. Diese drei Produkte werden dann alle in inländischen Privatvermögen gehalten, was hierbei nicht mehr berücksichtigt ist die in einer früheren Ausgabe…

weiterlesen

Blog-Archiv

Weitere informative Beiträge