Arbeitslohn: Zahlung von Verwarnungsgeldern

Mit Urteil vom 13.08.2020 – VI R 1/17 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass die Zahlung eines Verwarnungsgeldes durch den Arbeitgeber nicht zu Arbeitslohn bei dem Arbeitnehmer führt, der die Ordnungswidrigkeit (Parkverstoß) begangen hat. Die Klägerin betrieb einen Paketzustelldienst im gesamten Bundesgebiet. Soweit sie in Innenstädten bei den zuständigen Behörden keine Ausnahmegenehmigung nach § 46 der Straßenverkehrsordnung erhalten konnte, die ein kurzfristiges Halten zum Be- und Entladen in ansonsten nicht…

weiterlesen

FG Düsseldorf entscheidet erneut gegen Nichtanwendungserlass der Finanzverwaltung

Pressetext FG Düsseldorf vom 11.04.2013 Das Finanzgericht Düsseldorf hat sich erneut in zwei Entscheidungen zugunsten der Steuerpflichtigen gegen einen Nichtanwendungserlass der Finanzverwaltung gewandt. In beiden Fällen (Az. 10 K 2392/12 E und 15 K 2052/12 E) ging es um die steuerliche Absetzbarkeit der Kosten eines Zivilprozesses. Die Finanzverwaltung hatte die…

weiterlesen

Software: Datev Mittelstand classic pro

Als Steuerberater und Kunde der Datev e.G. kann ich für kleine und mittlere Unternehmen mit guten Gewissen die Unternehmersoftware der Datev empfehlen, Sie können Ihre Finanzbuchhaltung und Lohnbuchhaltung alleine oder in Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater erstellen. Wir beraten Sie gerne für Ihre Softwarelösung. denn das neue Sepa Verfahren ist Anlass…

weiterlesen

Steuerberater für Franchisegeber und -nehmer

Wir steuerlicher Berater und DATEV bieten Lösungen an, die eine reibungslose Zusammenarbeit ermöglichen: zwischen Franchisegeber und -nehmer, zwischen Verbundgruppenzentrale und -mitglied sowie zwischen Steuerberater und externen Partnern. Ihre Vorteile durch Leistungen Ihres Steuerberaters Mitglieder von Genossenschaften, Einkaufsverbänden oder Franchisesystemen müssen über ihren wirtschaftlichen Erfolg informiert sein, auch im Interesse der…

weiterlesen

Die Psychologie zur Steuerhinterziehung

Ein interessanter Artikel in der SZ zu einem immer aktuellen Thema. Süddeutsche Zeitung

weiterlesen

Kein Aufteilungsverbot für häusliches Arbeitszimmer II

Aufgrund der neuen Rechtsprechung des BFH zur Abkehr vom sog. Aufteilungsverbot (vgl. BFH-Beschl. GrS 1/06 ) kommt auch bei Aufwendungen für ein Arbeitszimmer eine Aufteilung in Betracht, sofern der Charakter als “Arbeitszimmer” trotz privater Mitbenutzung zu bejahen ist. Daher sind die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer bei einer gemischten Nutzung…

weiterlesen

Als Arbeitszimmer genutzter Kellerraum eines Zweifamilienhauses als häusliches Arbeitszimmer

Befindet sich der als Arbeitszimmer genutzte Raum in einem sog. Zubehörraum (Keller, Speicher, Abstellraum), der auch bei räumlicher Trennung von der Wohnung – z. B. durch ein auch von fremden Dritten benutztes gemeinsames Treppenhaus – dieser zuzuordnen ist, liegt ein häusliches Arbeitszimmer. Damit war der Ausgabenabzug iSd § 4 Abs.…

weiterlesen

Blog-Archiv

Weitere informative Beiträge