Kürzere Nutzungsdauer für Computer und Software

Die Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und  -verarbeitung beträgt jetzt nur noch 12 Monate Was ist neu: 12 Monate Nutzungsdauer für nach dem 1. Januar 2021 angeschaffte Wirtschaftsgüter   Wirtschaftsgüter die vor dem 1. Januar 2021 gekauft wurden dürfen mit dem Restbuchwert in 2021 voll abgeschrieben werden.   Folgende Wirtschaftsgüter fallen unter diese Regelung: Computer, Desktop, Notebook, Thin-Clients, Workstations, Dockingstations, externe Speicher- und Datenverarbeitungsgeräte, externe Netzteile, Peripheriegeräte wie…

weiterlesen

Diese Unterlagen können Sie in 2015 vernichten

Folgende Unterlagen können im Jahr 2015 vernichtet werden Nachstehend aufgeführte Buchführungsunterlagen können nach dem 31. Dezember 2014 vernichtet werden: ·       Aufzeichnungen aus 2004 und früher. ·       Inventare, die bis zum 31.12.2004 aufgestellt worden sind. ·       Bücher, in denen die letzte Eintragung im Jahre 2004 oder früher erfolgt ist. ·       Jahresabschlüsse,…

weiterlesen

Altervorsorge

Altersvorsorge – sorglos im Alter Altersvorsorge – ein Thema, das einen Menschen nicht erst im Alter zum Handeln bewegen sollte: Bereits in jüngeren Jahren gilt es, Maßnahmen zu ergreifen, damit es im Alter nicht zu Einschränkungen des Lebensstandards & Co. kommt. Apropos Einschränkungen: Wer heute an morgen – an das…

weiterlesen

Mandantenrundschreiben zum Jahreswechsel 2014 2015

  Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie einige steuerliche Änderungen und Steuertipps zum Jahreswechsel 2014 / 2015. Diese dienen der Information, ersetzten aber nicht die steuerliche Beratung.     Steuerberater-Aschaffenburg-Mandantenrundschreiben-2014-2015.pdf

weiterlesen

Elektronisches Fahrtenbuch

Mein neues elektronische Fahrtenbuch   Heute kam das neue elektronische Fahrtenbuch von der Firma Vimcar aus Berlin. Ich werde dies im Dezember testen und ab Januar 2015 ganzjährig nutzen. Ich hoffe dadurch im Monat EUR 100,00 Steuern aus der KFz Nutzung zu sparen – ich bin mal gespannt.

weiterlesen

Rückwirkende Rechnungsberichtigung unionsrechtlich geboten

Rückwirkende Rechnungsänderung doch möglich? Der 5. Senat des Niedersächsischen Finanzgerichts hat das Klageverfahren5 K 40/14 ausgesetzt und dem Europäischen Gerichtshof die Frage vorgelegt, ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen einer Rechnungsberichtigung Rückwirkung zukommen kann. Die Frage der Rechnungsberichtigung hat Bedeutung für den Vorsteuerabzug. Liegen die umsatzsteuerrechtlichen Voraussetzungen einer ordnungsgemäßen Rechnung…

weiterlesen

Erfolg als Freelancer

Freelancer bzw. Freier Beruf Viele Menschen arbeiten heute vom Home-Office aus. Die Flexibilisierung der Arbeitswelt und der Ausbau des Internets hat dazu geführt, dass sich immer mehr Menschen als Freelancer betätigen. Oftmals wird die Tätigkeit zunächst nebenberuflich betrieben, bevor der Absprung in die Selbstständigkeit gewagt wird. Als Selbstständiger braucht es…

weiterlesen

Blog-Archiv

Weitere informative Beiträge